NETWORK – Globalhealth

NETZWERK Ästhetik – Allgemeine Informationen

NETZWERK Ästhetik » Allgemeine Informationen

Was ist das NETZWERK-Ästhetik?

  • Eine Informationsplattform des NETZWERK-Globalhealth, die sich an Ärzte und auch an Patienten richtet
  • Eine weltweite Vernetzung von Ärzten in der Ästhetischen Medizin mit dem Schwerpunkt minimal-invasiver ästhetischer Therapien
  • Eine Ausbildungsstätte, Academy, die minimalinvasive Therapien in Theorie und Praxis qualifiziert vermittelt und hierfür Standards aufstellt
  • Eine Institution, die durch die Kooperation mit Universitäten die Wirkmechanismen und -Prozesse der Therapien, in denen ausgebildet wird, erforscht
  • Eine Plattform, die durch ihre Arztsuche sicherstellt, dass Patienten Zugang zu gut ausgebildeten Ärzten erhalten.

Welche Geschichte hat das NETZWERK-Ästhetik? Und wie ist seine Entwicklung verlaufen?

  • Im Jahr 2004 wurde das NETZWERK-Lipolyse als Kooperation von einigen engagierten Ärzten und den Betreibern der Lichtblick GmbH gegründet und beschäftigte sich zunächst mit der Injektions-Lipolyse Therapie, die umgangssprachlich auch Fettweg-Spritze genannt wird.
  • Das NETZWERK entwickelte für diese Therapie durch eigene Forschung und Patientenerhebungen, die ersten standardisierten Behandlungsprotokolle, die mittlerweile weltweit akzeptiert sind.
  • Patienten haben damit für die Injektions-Lipolyse ein größtmögliches Maß an Sicherheit bei der Anwendung dieser Therapie erhalten.
  • Die Injektions-Lipolyse ist heute von vielen Patienten und Ärzten als Ergänzung oder Alternative zu operativen Fettbehandlungen bei kleineren Fettdepots akzeptiert.
  • Die bei der Lipolyse erarbeitete Sicherheitsarchitektur für Ärzte und Patienten konnte auf viele minimalinvasive Therapien ausgedehnt werden, die ebenfalls dringend der Standardisierung bedurften, wie
    • Ästhetische Mesotherapie
    • MicroNeedling
    • Fadenlifting
    • Behandlung mit plättchenreichem Blutplasma (PRP)

Für alle diese Therapien werden oder wurden standardisierte Behandlungsprotokolle entwickelt und in der Praxis von der Ärztegemeinschaft erprobt.

  • Die Globalhealth Academy wurde als Bildungseinrichtung des NETZWERK-Ästhetik gegründet und eine umfassende Ausbildungskonzeption (inkl. Hyaluron-Filler, Botulinum, usw.) für die ästhetische Medizin entwickelt.

Was bietet das Netzwerk an?

  • In der Globalhealth Akademie für Ästhetische Medizin werden firmenunabhängige Ausbildungen in allen wichtigen minimalinvasiven ästhetischen Verfahren angeboten.
  • Es werden zusätzlich Grundlagenkurse zur Anatomie sowie der Kompositorischen Ästhetik angeboten.
  • Die Mitglieder des Netzwerks werden bei der Integration und Implementierung der Therapien in die Praxis unterstützt.
  • Das Netzwerk organisiert den Austausch und Kooperation der Ärzte untereinander.
  • In der jährlich stattfindenden Summer Academy und der zweijährig stattfindenden M.A.S.T.E.R. Conference wird ein breites Themenspektrum angeboten sowie Möglichkeiten zum persönlichen Kennenlernen und gegenseitigem Austausch geschaffen.
  • Das Netzwerk prüft unabhängig von firmeninteressen, welche Produkte bei der Anwendung der Therapien empfehlenswert sind.
  • Zugriff auf die Unterstützung von über 1.500 NETZWERK Kollegen und eine medizinische Hotline.
  • Durch die Arztsuche auf der NETZWERK Homepage können Patienten in Ihrer Region die Ärzte finden, welche die gewünschten minimalinvasiven Verfahren beherrschen.

Patienten können sich über die verschiedenen Therapien produktneutral und firmenunabhängig informieren.

Welche Philosophie steht hinter dem NETZWERK-Ästhetik?

  • Unsere Leitlinie entnehmen wir der Präambel der Weltgesundheitsorganisation: “Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit, sondern ein Zustand des vollständigen Wohlbefindens.“
  • Die ästhetische Medizin kann einen Heilungsprozess begleiten, indem sie dabei hilft, dass Menschen sich wohlerfühlen.
  • Hierzu haben wir eine patientenfreundliche Philosophie entwickelt, die wir Kompositorische Ästhetik nennen. Sie bezieht sich auf schonende Therapien für Patienten, die eine medizinisch nicht notwendige Behandlung wünschen. Und sie hat sich einer ganzheitlichen Betrachtung sog. ästhetischer Defizite verschrieben. Gemeinsam mit dem Patienten wird der jeweilige Zustand ganzheitlich betrachtet, um das adäquate schonende Verfahren mit dem Patienten zu bestimmen.
  • Ein gesellschaftlich wichtiges Thema der ästhetischen Medizin ist die Begleitung des Alterungsprozesses. Hier wird sich stets darum bemüht, in Relation von Ziel und Mitteln, dasjenige Verfahren auszuwählen, das dem geringsten Invasivitäts- oder Interventionsgrad aufweist.
  • Wir wollen mit den Behandlungen das Leben verbessern und weder kurzfristigen Schönheitsidealen hinterherlaufen noch die Steigerung der Attraktivität durch ästhetische Behandlungen gering schätzen.