DERMATIC 1, inkl. Kompressor und Zubehör

4.159,05

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

DERMATIC 1, inkl. Kompressor und Zubehör – CE 1639

Verfügbar bei Nachbestellung

Artikelnummer: 5020102 Kategorie:

Beschreibung

CE 1639

Leise, pneumatische Injektionspistole mit zuverlässiger Kompressortechnologie

  • Ein Vakuumdruck von 4 – 5,5 bar bringt nicht nur viskose Substanzen (zB. PRP oder Hyaluronsäure) besser in die Haut ein, sondern ermöglicht eine sehr schnelle Taktung im automatischen, sowie im manuellen Modus
  • Schmerzarme Punktion, da sich nur die Kanüle bewegt, nicht die Spritze
  • Sehr wenig Materialverlust durch zusätzlichen Klemmmechanismus für die Katheter
  • Injektionstiefe & -menge sind stufenlos regulierbar (0,5 mm – 12 mm Injektionstiefe)
  • Einfache und sichere Bedienung im manuellen, sowie im automatischen Injektionsmodus
  • Stabile Aluminiumausführung (nur 1,2 Kg!)
  • CE 1639 zertifiziert

Lieferumfang:

  • 1x Dermatic-1 Injektionspistole
  • 1x tragbarer Kompressor
  • 1x Netzteil/Ladegerät und Kabel
  • 1x Transportkoffer
  • 10x 10ml Luer-Lock Spritzen
  • 10x Katheter + Kanüle + Abstandshalter
  • 1x Spritzenadapter für 10 ml Spritzen
  • 1x Spritzenadapter für 5 ml Spritzen
  • 1x Gebrauchsanleitung (Film auf USB-Stick)

plus
• NETZWERK-MITGLIEDER ERHALTEN ein Starterset (je 5x 5 ml NWM-MesoLift / NWM-MesoHair und NWM-Hyaluronsäure) kostenlos dazu.

Der Kompressor ist auch einzeln bei uns erhältlich.
Bitte sprechen Sie uns an!

Zusätzliche Informationen

Workshop:

Wir empfehlen bei Interesse unbedingt, unsere Hands-On Fortbildung zu PRP-Mesotherapie-MicroNeedling zu besuchen: https://www.network-globalhealth.com/network-globalhealth/forphysicians/meso-academy/
In der Fortbildung wird im praktischen Teil die Pistole erklärt und Sie können selbst mit der Pistole Behandlungen durchführen, bevor Sie zum Kauf schreiten.

Einsatzgebiete:

Die Meso-Pistole wird bei allen Behandlungen eingesetzt, bei denen sehr viele Kleinstinjektionen verabreicht werden. Pistolen wurden historisch zuerst für die Mesotherapie entwickelt, weil die Mesotherapie unter Umgehung des Stoffwechsels ganz viele Minidosierungen direkt in die Dermis verabreicht. Mesotherapie wird sowohl bei verschiedenen Krankheitsbildern, aber auch in der Ästhetischen Medizin bei Hautalterung und Haarausfall angewandt. In den letzten Jahren ist in der Ästhetik die Plättchenreiche Plasma Therapie (PRP, Vampirlift) hinzugekommen, die ebenfalls mit Hilfe der Pistole aufbereitetes Eigenblut für dieselben Indikationen verabreicht.
Der größte Vorteil der Pistole gegenüber der händischen Injektion ist die Schmerzarmut und damit die Verbesserung für die Patienten. Aber auch für die Behandler stellt die Pistole eine deutliche Arbeitserleichterung dar.
Insgesamt kann gesagt werden, dass überall dort, wo viele Injektionen verabreicht werden, z.B. auch Quaddel, der Einsatz von Meso-Pistolen zu empfehlen ist.

Injektionstechniken:

Grundsätzlich gibt es zwei Injektionstechniken, die die Pistole anbietet, nämlich:

die Single-Shot Technik (manuelle Technik):
Hier werden einzelne Injektionen durch Druck auf den Auslöser gegeben. Solange der Auslöser gedrückt wird, wird die Injektionslösung in die Haut gegeben. Die Single Shot Technik verabreicht etwas größere Dosierungen, die meist im Abstand von 1 cm verabreicht werden.

die Nappage Technik (automatische Injektionstechnik):
Hier wird eine Batterie von aufeinander folgenden Injektionen durch kontinuierliches Auslösen verabreicht. Die Pistole wird dabei langsam über das Behandlungsareal bewegt. Bei dieser Technik wird die Dosierung nochmals extrem verringert.

Beide Techniken werden oft in Kombination für die Behandlungen eingesetzt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DERMATIC 1, inkl. Kompressor und Zubehör“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FAQs

Warum DERMATIC® 1?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Pistolentypen, die beide ihre Vor- und Nachteile haben: Die elektrisch und die Druckluft betriebenen Pistolen.

Wir haben uns für die Druckluft Technik entschieden, weil Sie nach Meinung unserer Behandler für Patienten und Ärzte erhebliche Vorteile aufweist:

  • Die Kompressorpistole kann einen erheblich höheren Druck erzeugen als die elektrisch betriebenen Pistolen. Somit ist auch das Injizieren von Depots/Quadeln möglich. Dadurch erreicht die Kanüle viel schneller (und damit schmerzarmer) die gewünschte Tiefe.
  • Es wird nicht die eingespannte Spritze bewegt, sondern nur die Kanüle, die durch einen Katheter mit der Spritze verbunden ist. Dies verringert Erschütterungen. Wir haben immer wieder die Erfahrung machen können, dass man mit der DERMATIC® 1 sehr schmerzarm arbeiten kann. Für Patienten ist diese Therapie sehr angenehm, es müssen keinerlei Anästhetika angewandt werden. Als Kanülen werden am besten schmerzarme meso-relle® Kanülen verwendet.
  • Die DERMATIC® 1 verzichtet auf jeglichen elektronischen Schnick-Schnack, weil dieser unserer Ansicht nach für den Einsatz vollständig überflüssig ist und die Funktionalität der Pistole beeinträchtigt. Es ist ein Akku eingebaut, der je nach Gebrauch relativ selten geladen werden muss (maximal 2x im Monat), weil er nur den Auslösevorgang unterstützt. Die elektrisch betriebene Pistole muss nach jeder Behandlung oder zu mindestens jeden Tag wieder aufgeladen werden.
  • Der Klemmmechanismus des Katheters verhindert Materialverlust der eingebrachten Lösungen. Das spart Material und Geld.
  • Die DERMATIC® 1 ist sehr robust und wartungsarm.

Neben der DERMATIC® 1 gibt es nur noch eine weitere Kompressor betriebene Pistole, ein französisches Fabrikat. Wir haben uns wegen des schnellen und unkomplizierten Service unseres Herstellers für die DERMATIC® 1 entschieden. Nicht zuletzt spielten auch der Preis und das Design eine Rolle bei unserer Entscheidung für diese Pistole.

Kommen wir nun zu den Nachteilen, denn wir wollen diese keinesfalls verschweigen:

Der einzige wirkliche Nachteil gegenüber einer elektrisch betriebenen Pistole ist der, dass die Druckluft betriebene Pistole durch ein Spiralkabel an einen Kompressor angeschlossen werden muss. Das Kabel stört nicht während der Behandlung, denn es ist sehr flexibel. Wenn die Pistole aber häufig transportiert werden muss - etwa weil in mehreren Praxen damit behandelt wird -, ist der Transport aufwändiger zu handhaben, weil auch der Kompressor mitgenommen werden muss, es sei denn, man schafft sich einen zweiten Kompressor an, den wir ebenfalls in unserem Shop verkaufen.

Während der Behandlung arbeitet die DERMATIC® 1 sehr leise, zwischendurch aber lädt der Kompressor ab und zu Druck neu auf, was ein Geräusch erzeugt. Wir haben uns deshalb für ein extrem leise arbeitendes Kompressor Modell entschieden.

Wie schnell ist die Pistole einsatzbereit?

Eine geschickte Helferin kann die Pistole innerhalb von 5 Minuten so vorbereiten, dass damit behandelt werden kann.

Kann ich die Tiefe der Injektion einstellen?

Ja, die Tiefe ist stufenlos verstellbar. Überprüft wird die Tiefe, indem die Pistole mit dem eingesetzten Katheter (aber ohne Spritze) einmalig manuell ausgelöst wird und man die Tiefe der Injektion sehen kann.

Wie muss die Pistole gehalten werden während der Injektion?

Vor der Behandlung wird ein Abstandshalter aufgesetzt. Dieser hat am unteren Ende einen Ring, durch den die Kanüle in die Haut eindringt. Dieser Ring wird immer ganz auf die Haut aufgesetzt, dadurch wird immer die richtige Haltung eingenommen, nämlich senkrecht zur Injektionsfläche.

Muss die Pistole desinfiziert werden?

Ja, vor und nach jeder Behandlung, aber nur dort, wo Material den Korpus verschmutzen kann, also vorn wird mit einem Tuch (z.B. mit Octenisept) gereinigt.

Darf eine geschulte Helferin die Behandlung durchführen?

Ja, aber nur unter Aufsicht eines Arztes.

Wie schnell amortisiert sich die Anschaffung?

Nach etwa 50 einzelnen Behandlungen (8-15 Patienten je nach Therapie) hat sich die Anschaffung amortisiert.